nach einer wahren Geschichte ...

Stefan Lange ist jung, liebt das Reisen und hat als Akademiker Aussichten auf eine vielversprechende berufliche Zukunft. Es geht ihm gut, er reist nach Sevilla, um seine Spanischkenntnisse zu vertiefen. Aber er erlebt noch ganz andere Tiefen.
Nichtsahnend, dass ihm dort eine große Liebe begegnet, nichtsahnend, dass diese Liebe ihn in die tiefste Depression seines Lebens stürzen wird. Nach monatelangem Leiden sieht er keinen Ausweg mehr und beschließt, seinem Leben ein Ende zu setzen. Er überlebt knapp und kämpft sich wieder zurück ins Leben.

 

In einer tagebuchartigen Rückblende erzählt der Autor die Geschichte einer passionierten Liebe, eines Lebens zwischen Manie und Depression. Die Sprache besticht durch Klarheit; schonungslos offen, zynisch-brutal und sehnsüchtig-hoffnungsvoll zugleich rührt der Autor mit »Suicide« an ein Tabuthema.

 

Mit seinem Buch zeigt er als einer der Wenigen eindrücklich die Gedanken und Emotionswelt eines Depressiven und Selbstmörders auf. Er möchte aufrütteln und aufklären. Der Autor engagiert sich seit Jahren in der Depressions- und Suizidprävention.


Neu! Stefan Lange bei YouTube: 20-teilige Video-Lesung an den Original-Handlungsorten und 60-teilige Biographieserie »Komm, lieber Tod«.  Im Rahmen der YouTube-Serie »Frag ein Klischee« des Kanals Hyperbole spricht Stefan Lange in 5 Folgen offen über das Tabu-Thema Suizid.


Auf die YouTube-Serie »Komm, lieber Tod« habe ich sehr beeindruckende Reaktionen von Zuschauern per Facebook-Nachrichten oder per Email erhalten. Ich bin froh darüber, mit meiner Offenheit etwas bewegt zu haben. Nachfolgend einige Stimmen und Gedanken zur Serie zum Download (KLT steht für Komm, lieber Tod):


Download
Reaktionen zu »Komm, lieber Tod«
Stimmen unserer Zuschauerinnen und Zuschauer zum Download.
Stimmen zu KLT.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.0 MB


SUICIDE on stage !


Die Lichtbühne München hat sich meiner Buchvorlage angenommen und ein beeindruckendes Bühnenstück inszeniert.

Mehr Infos im Blogbeitrag unter dem Reiter »News«

Nachfolgend der Video-Trailer zum Theaterstück: